Kochen digital: Hähnchen Tajine

Habt Ihr schon einmal einen digitalen Kochkurs gemacht? In Zeiten von Corona muss man erfinderisch sein, dabei aber nicht auf tolle Erlebnisse verzichten. Zwar ist unsere Bewegungsfreiheit momentan ziemlich eingeschränkt, an Restaurantbesuche und größere Events nicht zu denken. Dennoch hat man Dank des Internets die Möglichkeit, gemeinsam mit anderen einen Kochkurs zu besuchen, lecker zu essen und dabei auch noch Einblicke in verschiedene Kulturen zu bekommen. Bereits vor Weihnachten haben wir Euch ja schon einmal von unserer digitalen Weihnachtsfeier erzählt, bei welcher wir über airbnb adventures (unbeauftragte Werbung) einen Cocktailkurs besucht haben. Diesmal war uns nach Kochen und wir entschieden uns dazu, einen Kochkurs bei einer marokkanischen Familie aus Marrakesch zu buchen. Auf dem Speiseplan stand eine leckere Hähnchen Tajine.

Wie kocht man eine Hähnchen-Tajine?

Tajine-Gerichte zählen zu den klassischen marokkanischen Gerichten und sind sehr vielseitig und aromatisch. Eine Tajine ist im Grunde ein kegelförmiger Tontopf, in welchem die entsprechenden Zutaten geschichtet und mit Deckel geschmort werden. Unser Gastgeber erklärte uns während des Kochkurses, dass es besonders wichtig ist, die Zutaten in der Tajine zu schichten. Zum einen beeinflusst dies den Garprozess der Zutaten. Zum anderen soll das Gericht schön aussehen, wenn man den Deckel öffnet. Da wir leider keine Tajine haben, schmorten wir unser Gericht in einem gusseisernen Topf. Das hat auch sehr gut funktioniert, sah nur vielleicht nicht ganz so schön aus.

Im Prinzip kocht sich die Tajine, wenn man alle Zutaten vorbereitet hat, mehr oder weniger von alleine. Zuerst wird das Fleisch kurz von allen Seiten angebraten und mit den Gewürzen gewürzt. Sodann wird es herausgenommen und das Gemüse wird ebenfalls mit den Gewürzen angebraten und mit etwas Wasser abgelöscht. Nun schichtet man das Fleisch auf das Gemüsebett , schließt den Deckel und lässt alles bei mittlerer Hitze für etwa 30 Minuten schmoren.

Welche Beilagen gab es?

Häufig wird zu Tajine-Gerichten Couscous gegessen und wir lernten, dass Brot eine sehr große Bedeutung in Marokko hat. Unser Tajine-Gericht wurde jedoch mit Kartoffeln gekocht, sodass wir auf zusätzliches Brot verzichteten. Als Gemüsebeilage wurde ein frischer Paprika-Tomatensalat zubereitet, welcher mit Petersilie, Zitronensaft, etwas Essig und Kreuzkümmel abgeschmeckt wurde. Zunächst war ich etwas skeptisch, denn ich habe noch nie ein Salatdressing mit Kreuzkümmel zubereitet. Ich kann euch aber sagen, dass dieser Salat absolut lecker schmeckte und garantiert nicht das letzte Mal zubereitet wurde.

Wir waren total begeistert von unserem digitalen Kochkurs. Auch hätten wir nicht gedacht, dass man digital einen so tollen Einblick in die Küchen dieser Welt erhalten und auch wirklich viel dabei lernen kann. Wenn Ihr also auf der Suche nach einem besonderen Erlebnis seid, können wir Euch einen digitalen Kochkurs nur empfehlen. Damit ihr euch auch ein Bild davon machen könnt, wie lecker unser Kochkursgericht war, teilen wir das Rezept der leckeren Hähnchen-Tajine gerne mit Euch. Wir wünschen Euch einen Guten Appetit.

Kochen digital: Hähnchen Tajine

Course: MainDifficulty: Medium
Servings

-3

servings
Prep time

20

minutes
Cooking time

30

minutes

Ingredients

  • 2 Hähnchenbrustfilets

  • 3 Karotten

  • 6 mittelgroße Tomaten

  • 4 mittelgroße Kartoffeln

  • 1 rote Paprika

  • 60g Erbsen

  • 1 daumengroßes Stück Ingwer

  • 3 Knoblauchzehen

  • 1 rote Zwiebel

  • 1/2 Bund Petersilie

  • 1 grüne Paprika

  • 1 Zitrone

  • Weißweinessig

  • Pfeffer

  • Salz

  • Kurkuma

  • Paprikapulver

  • Kreuzkümmel

Directions

  • Das Hähnchen waschen, trocknen und in grobe Stücke schneiden.
  • Die Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden. Die Karotten in Stifte schneiden, Paprika, Zwiebeln und Ingwer würfeln und zur Seite stellen.
  • Nun das Hähnchen in etwas Öl anbraten, mit Pfeffer, Salz, Paprika würzen und zur Seite Stellen.
  • Nun die Zwiebeln, den Knoblauch, Ingwer und das restliche Gemüse in die Tajine oder den Topf geben, das Hähnchen auf das Gemüsebett geben und mit 6 EL Wasser, 2 EL ÖL und Kurkuma, Kreuzkümmel, Pfeffer, Salz und Paprikapulver bedecken.
  • Petersilie fein schneiden und ebenfalls in den Topf geben. Nun den Deckel auf den Topf geben und bei mittlerer Hitze für etwa 30 Minuten schmoren.
  • Nun die grüne Paprika im Ofen rösten, sodass sich die Haut ablösen lässt. Anschließend die Paprika mit den Tomaten klein schneiden und in eine Schüssel geben. Mit Zitronensaft, 2 EL Olivenöl, Pfeffer, Salz und Kreuzkümmel sowie 2 EL Weißweinessig abschmecken. Petersilie klein schneiden und ebenfalls in die Schüssel geben.
  • Zur Tajine servieren.

Kommentar verfassen