Selbstgemachter Flammkuchen

Flammkuchen ist ein Gericht, das es bei uns im Herbst und Winter sehr häufig gibt. Wir lieben den knusprig dünnen Teig und den einfach leckeren Geschmack. Hierbei variiere ich sehr gerne den Belag und kombiniere beispielsweise rote Zwiebeln mit Birne und roter Beete oder aber Speck mit saftigen Feigen. Jan-Erik ist hier nicht ganz so experimentierfreudig und mag schon gar kein Obst auf seinem Flammkuchen. Für ihn muss der Flammkuchen klassisch sein: Zwiebeln und Speck. Das ist auch der Grund, weshalb wir den Flammkuchen in zwei Hälften aufteilen, die dann jeder nach seinem eigenen Geschmack belegen kann. Während wir unseren Pizzateig immer selber machen, haben wir uns beim Flammkuchenteig bisher noch nicht herangetraut. Bisher!

Heute haben wir ein leckeres Flammkuchenteigrezept für Euch, welches auch ohne Pizzastein schön knusprig wird. So könnt Ihr ganz leicht einen selbstgemachten Flammkuchen zubereiten. Beim Flammkuchenteig gibt es kein ultimatives und klassisches Rezept. Im Internet und in den Kochbüchern findet man Varianten mit Hefe und solche ohne. Auch gibt es Teige, die mit Eiern zubereitet werden, doch das mag ich persönlich nicht. Wir essen am liebsten Hefeteig und haben uns deshalb für die erste Flammkuchenvariante entschieden. Anfangs war ich etwas skeptisch, ob der Boden des Flammkuchens auch wirklich knusprig werden würde, aber diese Skepsis verflog sehr schnell. Ich kann Euch sagen, dass dieser Teig der absolute Knaller ist und wunderbar kross wird. Ihr müsst den Teig nur schön dünn ausrollen und das Backblech im Ofen aufheizen. Der Rest geht dann fast wie von selbst.

Ok, an der Optik müssen wir noch ein wenig arbeiten, dafür nicht am Geschmack. Dadurch, dass ich Jan-Eriks Hälfte mit Ziegenkäse bestreiche und nicht, wie sonst üblich, Creme fraîche oder Schmand verwende, wird die Cremeschicht etwas trocken. Dem Geschmack macht das aber nichts 🙂

Habt Ihr schon einmal selbstgemachten Flammkuchenteig zubereitet? Wir wünschen Euch einen guten Appetit.

Selbstgemachter Flammkuchen

Gang: MainSchwierigkeit: Easy
Servings

1

Blech

15

Minuten
Cooking time

15

Minuten
Resting Time

1

Stunde 
Total time

1

Stunde 

30

Minuten

Ingredients

  • 300g Mehl (wir haben Dinkelmehl verwendet)

  • 175ml lauwarmes Wasser

  • 10g Hefe

  • 1 TL Salz

  • 1 TL Honig

  • 2 EL neutrales Öl

Directions

  • Das Mehl mit dem Salz in eine Schüssel geben.
  • Die Hefe in eine separate Schüssel bröseln, mit Wasser und Honig verrühren und zum Mehl geben.
  • Das Öl hinzufügen und den Teig für mindestens 10 Minuten kneten. Hierfür empfiehlt sich eine Küchenmaschine.
  • Anschließend an einem warmen Ort für 1 Stunde gehen lassen.
  • Nun das Backblech im Ofen auf 200° aufheizen. Den Teig sehr dünn auf einem Backpapier ausrollen (sollte sich der Teig zusammenziehen, immer eine Pause beim Ausrollen einlegen und darauf achten, dass der Teig Zimmertemperatur hat).
  • Den Flammkuchen belegen und auf das heiße Blech ziehen. Bei 180° ca. 15 Minuten backen.

Kommentar verfassen