Sweet Sunday: Gebackene Apfelscheiben

Wie vor zwei Wochen angekündigt gibt es heute wieder ein Sweet Sunday Rezept für Euch, welches Ihr unbedingt ausprobieren müsst. Vielleicht habt Ihr es anhand unserer Zutatenliste, die wir am Freitag auf Instagram veröffentlich haben, schon erraten: Heute gibt es gebackene Apfelscheiben. Für all diejenigen, die noch nicht wissen, was es mit dem Sweet Sunday auf sich hat, hier eine kleine Erklärung. Jeden zweiten Sonntag im Monat teilen wir ein leckeres süßes Rezept mit Euch, welches super zum Sonntagskaffee passt und ganz leicht nachzumachen ist. Damit Ihr dieses auch gemeinsam mit uns zubereiten könnt, teilen wir bereits freitags auf Instagram eine Zutatenliste und Ihr könnt gerne mitraten, was es geben wird. Sonntags wird dann das “Geheimnis” gelüftet und Ihr erhaltet das Rezept. Habt Ihr nun Lust, gemeinsam mit uns diese leckeren Apfelscheiben zuzubereiten? Wenn Ihr möchtet, teilt Euer Ergebnis gerne mit uns auf Instagram und verwendet hierfür den Hashtag #foodandstoriessweetsunday. So können wir Eure Kreationen ebenfalls bestaunen.

Woher stammt die Idee für das Rezept?

Die Idee für dieses Rezept stammt von einer guten Freundin von uns, die uns neulich ein Bild ihres Nachmittagssnacks zuschickte und uns damit Lust auf diese leckeren Apfelscheiben machte. Eigentlich mag Jan-Erik warmen Apfel nicht so gerne und ist Rezepten gegenüber, die keine Schokolade enthalten, auch eher skeptisch. Dieses Rezept konnte ihn jedoch überzeugen und erinnerte uns beide ein klein wenig an unsere Großmütter, die uns gerne Apfelküchlein (wie in meinem Fall) oder ‘Äbbelschräubchen’ (bei Jan-Erik) zubereiteten. Ich kann Euch versichern, dass es diese leckeren gebackenen Apfelscheiben nicht das Letzte Mal bei uns gegeben hat. Doch nun zum Wesentlichen.

Los geht’s!

Für die gebackenen Apfelscheiben benötigt Ihr nicht viele und erst recht keine besonderen Zutaten. Eier, Zucker, Mehl, etwas Puderzucker und Milch dürften die meisten von Euch zu Hause haben. Natürlich könnt Ihr die Apfelscheiben noch mit etwas Vanille oder Zimt aufpeppen, eine leckere Vanille- oder Schokoladensoße zubereiten oder aber Pflaumenmus oder Konfitüre dazu essen. Dies ist jedoch kein Muss und die gebackenen Apfelscheiben schmecken auch so super lecker. Das wohl schwierigste am ganzen Rezept ist es, das Apfelkerngehäuse unfallfrei aus dem Apfel zu bekommen. Erst recht, wenn Ihr (wie in unserem Fall) keinen Apfelausstecher habt. Der Apfel wird dann in etwa fingerbreite Scheiben geschnitten und anschließend wird der Teig hergestellt. Hierfür einfach Eier, Milch, Mehl und Zucker miteinander zu einem glatten Teig verrühren und die Apfelscheiben darin tunken. Anschließend backt Ihr die Scheiben nur noch in Butter aus bis sie goldgelb sind und bestreut sie mit Zimt und Zucker. Et voilà – fertig ist der leckere Nachmittagssnack.

Habt Ihr nun Lust bekommen, dieses Rezept nachzumachen? Wir sind gespannt auf Eure Kreationen. Habt einen schönen Sonntag!

Sweet Sunday: Gebackene Apfelscheiben

Gang: Dessert, SnacksSchwierigkeit: Easy
Servings

2

servings
Prep time

10

Minuten
Cooking time

5

Minuten
Total time

15

Minuten

Ingredients

  • 2 Äpfel

  • 1 Ei

  • 6 EL Milch

  • 6 EL Mehl

  • 1 Pck. Vanillezucker

  • 1 Prise Salz

  • etwas Puderzucker

  • optional: 1 Prise Zimt oder das Mark 1/2 Vanilleschote

Directions

  • Das Ei mit der Milch und dem Zucker sowie dem Salz verquirlen und nun nach und nach das Mehl einrühren. So lange rühren, bis der Teig homogen und klumpenfrei ist.
  • Nun das Kerngehäuse aus den Äpfeln entfernen, die Äpfel schälen und in fingerbreite Scheiben schneiden.
  • Die Apfelscheiben nun in den Teig tunken, sodass diese vollständig mit Teig bedeckt sind und in einer heißen Pfanne mit Butter goldgelb backen.
  • Nach dem Backen mit Zimt und Zucker oder Puderzucker bestreuen.
  • Guten Appetit.

3 Comments

  1. Danke für dieses Rezept! Das klingt ja extrem lecker.
    Einen schönen restlichen Sonntag

    Sabiene

  2. Pingback: Sweet Sunday: Giotto-Cupcakes - Food & Stories

Kommentar verfassen