Sweet Sunday: Lotus Cheesecake

Der Beitrag enthält Werbung, da Markennennung

Happy Sweet Sunday, Ihr Lieben. Schon wieder ist eine Woche vorbei und das heißt für uns, es wird süß auf dem Blog. Jeden zweiten Sonntag teilen wir eine süße Leckerei mit Euch und haben auch diesmal wieder ein schönes Rezept vorbereitet. Während die letzten Sweet Sunday Rezepte etwas einfacher waren, ist dieses Rezept diesmal etwas aufwendiger. Ihr könnt euch aber sicher sein, dass sich die Mühe und Zeit lohnt. Auf dem Backplan steht heute ein leckerer Lotus Cheesecake. Gemeint ist hiermit nicht etwa die Pflanze, sondern die wahnsinnig leckeren Kekse, die in zahlreichen Cafés gerne zu einem leckeren Heißgetränk serviert werden. Habt Ihr Lust, gemeinsam mit uns zu backen? Dann schwingt die Rührstäbe und macht mit.

Wie kam es zur Idee, einen Lotus Cheesecake zu backen

Die Idee für diesen Kuchen kam mir an einem Samstagnachmittag. Ich habe daran gedacht, wie schön es wäre, jetzt mit meinen lieben Freundinnen in einem schönen Café zu sitzen, einen Kaffee zu trinken, ein Stück Kuchen zu essen und über das Leben zu quatschen. Hierbei fielen mir die leckeren Lotus Kekse ein, die gerne zum Kaffee serviert werden und träumte mich ein wenig in eine Zeit, in der Corona Geschichte ist und man sich wieder mit seinen Lieben treffen kann. Da dies ja momentan aber noch nicht möglich ist, wollte ich mir etwas von diesem schönen Café-Feeling nach Hause holen und ursprünglich Lotus Kekse selber backen. Bei der Suche nach einem passenden Rezept bin ich dann aber auf zahlreiche Cheesecake Variationen gestoßen, die mir unglaubliche Lust auf Cheesecake gemacht haben.

Da die meisten Rezepte allerdings no-bake Cheesecakes waren und ich nicht so sehr auf no-bake Kuchen stehe, habe ich die Rezepte abgewandelt und einen super cremigen und leckeren Cheesecake gezaubert. Hierbei habe ich die ‘schweren’ Zutaten wie Schlagsahne, Sahnequark oder Schmand einfach durch etwas leichtere Alternativen ersetzt. In meinen Cheesecake kommen nämlich Magerquark, etwas Frischkäse und für die Standfestigkeit und den Geschmack etwas Bourbon-Vanillepuddingpulver. Somit ist mein Kuchen natürlich kein klassischer Cheesecake, sondern eher ein Käsekuchen. Dem Geschmack tut das aber keinen Abbruch. Die Lotuskekse verleihen den Kuchen einen besonders aromatischen und leckeren Geschmack, welcher durch die leicht schokoladige Glasur abgerundet wird.

Habt Ihr Lust bekommen, unseren Lotus Cheesecake nachzubacken? Dann haben wir hier das Rezept für Euch.

Wir wünschen Euch ein gutes Gelingen.

Sweet Sunday: Lotus Cheesecake

Recipe by Carina & Jan-ErikCourse: Cake, Sweets
Prep time

30

minutes
Cooking time

40

minutes

Ingredients

  • 200g Lotus Kekse

  • 100g Butter

  • 400g Doppelrahmfrischkäse

  • 500g Magerquark

  • 3 Eier

  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver

  • 1 Prise Salz

  • 180g Zucker

  • 3 EL Lotus Aufstrich

  • 4 EL Lotusaufstrich

  • 1-2 EL Milch

  • 50g Zartbitterschokolade

Directions

  • Zerbröselt die Kekse mit Hilfe eines Mixers. Alternativ könnt ihr auch einen Gefrierbeutel nehmen und die Kekse mit einem Nudelholz klein mahlen. Hebt Euch einen kleinen Rest für die Deko auf.
  • Schmelzt anschließend die Butter und gebt sie in die Schüssel mit den Keksen.
  • Verteilt die Masse anschließend gleichmäßig in einer gefetteten Springform. Ich habe eine 24er Form verwendet.
  • Nun bereitet Ihr die Masse zu. Verrührt hierfür die Eier mit dem Zucker, dem Quark und dem Frischkäse zu einer cremigen Masse. Gebt eine Prise Salz und das Puddingpulver hinzu und rührt zum Schluss die Lotus Creme unter.
  • Nun gebt Ihr die Masse auf den Keksboden, verteilt sie gleichmäßig und gebt die Form in den auf 180°C vorgeheizten Ofen.
  • Lasst den Kuchen für etwa 45 Minuten backen. Die Käsemasse sollte schön goldgelb sein. Während des Backens den Ofen nicht öffnen und auch nach dem Backen die Ofentür nur leicht öffnen und den Kuchen langsam abkühlen lassen.
  • Den Guss bereitet Ihr in einem Topf zu. Gebt hierfür alle Zutaten hinein und verrührt sie auf niedrigster Flamme zu einer homogenen, leicht dickflüssigen Masse. Verteilt sie auf dem abgekühlten Cheesecake und dekoriert ihn mit den übriggebliebenen Lotus Keksbröseln.

Kommentar verfassen