Sweet Sunday: Macarons mit weißer Schokoladenfüllung

Heute haben wir nach ziemlich langer Zeit wieder einmal ein tolles Sweet Sunday Rezept für euch. Zugegeben, es ist nicht gerade das leichteste Rezept auf dem Blog, aber wir sind uns sicher, dass ihr es lieben werdet. Zum heutigen Sweet Sunday gibt es diese super leckeren Macarons mit weißer Schokoladenfüllung. Habt Ihr Lust? Dann nichts wie ran an die Rührschüsseln!

Was sind Macarons und wie werden sie zubereitet?

Macarons sind feine französische Baisergebäcke, die hauptsächlich aus Eiweiß, Puderzucker und Mandelgries bestehen und mit einer luftigen Ganache gefüllt werden. Die feinen Gebäcke sind vor allem im Frankreich sehr bekannt und zählen zur Haute Pâtisserie. Aber auch außerhalb von Frankreich werden die kleinen bunten Gebäckstücke gerne gegessen und man findet sie häufig in guten Konditoreien, Cafés oder aber auch im Supermarkt (wobei wir Letzteres eher nicht empfehlen würden).

Die Zubereitung der Macarons ist nicht ganz so leicht und benötigt etwas Zeit. Beim Versuch, diese kleinen Leckereien herzustellen, habe ich ein paar Mal von vorne beginnen müssen. Nach dem dritten Versuch hat es aber geklappt, weshalb wir hier unsere ultimativen Tipps für das Macaronsbacken mit Euch teilen möchten. Wenn Ihr Euch an diese Tipps und die jeweiligen Schritte haltet, kann eigentlich nichts mehr schief gehen 🙂

Unsere Tipps für das Backen von Macarons

Das Wichtigste beim Macaronsbacken sind die Zutaten. Diese sind relativ übersichtlich, denn ihr benötigt lediglich Eiweiß, Zucker, Puderzucker und gemahlene Mandeln. Verwendet bei Letzteren unbedingt geschälte Mandeln, denn für glatte Macarons wird möglichst feines Mandelgries benötigt. Deshalb ist es notwendig, die Mandeln gemeinsam mit dem Puderzucker nochmals in einen Mixer zu geben und fein zu sieben. Durch den Puderzucker wird das Öl aus den Mandeln aufgefangen und verhindert, dass ihr eine Mandelpaste beim Mahlen erhaltet.

Für ein besonders glänzendes und steifes Eiweiß ist es wichtig, Läuterzucker bzw. Zuckersirup herzustellen. Hierbei solltet ihr darauf achten, den Zucker nicht heißer aber auch nicht kälter als 117°C werden zu lassen. Ein Zuckerthermometer kann Euch hierbei helfen, die richtige Temperatur zu treffen. Diesen Sirup gebt ihr zum geschlagenen Eiweiß hinzu und verrührt dieses anschließend vorsichtig mit den Mandeln. Hierbei ist es wichtig, schrittweise vorzugehen und nicht alle Mandeln auf einmal unterzurühren.

Auch auf die richtige Konsistenz des Teiges gilt es zu achten, denn ist der Teig zu flüssig, gehen die Macarons nicht auf oder werden innen hohl. Ist der Teig zu fest, reißen sie auf und sehen nicht mehr schön glatt und glänzend aus. Letztlich ist es wichtig, nach dem Aufspritzen des Teiges auf ein Backblech, die Luft aus dem Teig zu schlagen und ihn anschließend ruhen und antrocknen zu lassen.

Wie werden die Macarons gefüllt?

Die Füllung der Macarons ist vergleichsweise einfach, denn hier wird einfach Sahne aufgekocht und mit Schokolade vermischt. Anschließend wird das Ganze gut gekühlt und kurz vor dem Füllen der Macarons aufgeschlagen. Natürlich könnt ihr euch hier beim Geschmack austoben. Super lecker schmeckt eine weiße Schokoladenfüllung mit Vanille oder Veilchen Geschmack. Gut passt auch dunkle Schokolade mit Kaffeearoma oder aber Zimt. Probiert einfach aus, was Euch schmeckt.

Habt Ihr nun Lust bekommen, unsere leckeren Macarons mit weißer Schokoladenfüllung nachzumachen? Wir wünschen Euch ein gutes Gelingen.

Habt einen schönen Sonntag und lasst es Euch gut gehen.

Sweet Sunday: Macarons mit weißer Schokoladenfüllung

Schwierigkeit: Difficult
Servings

25

Macarons
Prep time

1

Stunde 
Cooking time

14

Minuten

Ingredients

  • 150g gemahlene Mandeln ohne Schale

  • 150g Puderzucker

  • 110g Eiweiß (ca. 3 mittelgroße Eier)

  • 150g Zucker

  • 35ml Wasser

  • Lebensmittelfarbe in Pulverform

  • 100ml Sahne

  • 200g Schokolade

Directions

  • Gebt die Mandeln mit dem Puderzucker in einen Mixer und mahlt beides fein. Vorsicht: Nicht all zu lange mahlen, da ihr ansonsten eine Mandelpaste erhaltet. Siebt die Mischung anschließend durch ein Sieb in eine Schüssel.
  • Inzwischen die Eier trennen und mit einer Prise Salz steif schlagen.
  • Nun den Läuterzucker herstellen. Hierfür den Zucker mit dem Wasser verrühren und vorsichtig bis 117°C erhitzen. Wenn der Zucker zu sprudeln anfängt, vom Herd nehmen und unter das Eiweiß rühren.
  • Nun die Lebensmittelfarbe zum Eiweiß geben und mit einem Teil der Mandeln verrühren. Anschließend den restlichen Teil der Mandeln unterheben und schnell und dynamisch miteinander vermengen, sodass ein zähflüssiger Teig entsteht. Dieser sollte in einer Linie (lavaartig) vom Löffel fließen.
  • Gebt den Teig in eine Spritztülle und spritzt kleine Kreise auf ein Backblech. Schlagt anschließend das Backblech mehrmals auf die Arbeitsplatte. Lasst den Teig für 30 Minuten ruhen und backt die Macarons anschließend bei 150° Umluft für 12-14 Minuten.
  • Für die Ganache die Sahne aufkochen, vom Herd nehmen und die Schokolade unterrühren. Nach Bedarf mit Gewürzen (Vanille, Veilchensirup, Kaffeepulver, Kakao oder Zimt) abschmecken und 2-3 Stunden kühlen (idealerweise über Nacht). Nach dem Kühlen zu einer feinen Creme aufschlagen.
  • Nun eine Macaronschale mit der Creme bestreichen (ganz leicht geht dies mit einer Spritztülle) und mit einer weiteren Macaronschale zusammensetzen. Im Kühlschrank halten sich die Macarons ca. 3-4 Tage.

Kommentar verfassen